iPhone 6s rosegold

iPhone 8: Gehäuse soll aus rostfreiem Edelstahl gefertigt werden

Das iPhone 8 soll sich deutlich von seinen Vorgängern unterscheiden. Dafür soll auf ein gänzliches neues Design aus rostfreiem Edelstahl gesetzt werden.

Metall und Glas statt Aluminium

Kein Aluminium mehr, sondern ein Mix aus Glas und Metall. So soll das iPhone 8 gekennzeichnet sein. Wie Apple Insider unter Verweis auf Digitimes berichtet soll das Gehäuse des iPhone 8 aus rostfreiem Edelstahl gefertigt werden und eine gläserne Rückseite bekommen. Anstelle eines Unibodys – wie bei den letzten Generationen des Apple Smartphones – soll das Chassis aus mehreren Teilen zusammengesetzt sein, um so für mehr Robustheit zu sorgen. Ein neuer “Bendgate”-Skandal wie beim iPhone 6 dürfte so vermieden werden. Damals verbogen die iPhones schon bei geringem Kraftaufwand. Dem anschließend eingeführten 7000er Aluminium soll nun aber wieder der Rücken gekehrt werden. Gefertigt werden soll die neue “Hülle” vom US-amerikanischen Unternehmen Jabil Circuit, was als Impuls interpretiert werden kann, einen Teil der iPhone-Produktion – wie vom demnächst amtierenden Präsidenten Donald Trump gefordert – in die USA zu verlegen.

Das iPhone 8 soll anlässlich seines zehnten Geburtstags nicht nur ein gänzlich neues Design bekommen sondern erstmals auch mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Zusätzlich soll es zwei iPhone 7s-Modelle geben.

Hinterlasse eine Antwort